Testkunden Gesucht

Für die Weiterentwicklung der von mir unter dem Projektnamen 'LIVESITE' entwickelten und betriebenen Internetsoftware suche ich Testkunden.

Angebot

Ich erstelle für Sie einen Internetschauplatz mit wissenschaftlichen oder pädagogischen Inhalten.

Auftragsgegenstände

Als in Frage kommende Auftragsgegenstände werden Aufträge zur Erstellung von Internetschauplätzen zur Verbreitung von Inhalten der Wissenschaft, Kunst, Pädagogik, Technik und Medizin bevorzugt.

Für die Nutzung der Software zur Verbreitung von kommerziellen, pornografischen, gesellschaftlichen, politischen oder religiösen Inhalten werden keine Lizenzen vergeben. Als pornografisch werden Inhalte erachtet, die gemäß deutscher Rechtsprechung als Solche gelten.

Im Weitern dieses Angebots werden keine Lizenzen zur Nutzung der Software für Anwendungen vergeben die ausschließlich dazu dienen Datenbestände zu durchsuchen und in Form einer Ergebnisliste anzuzeigen wenn Diese nicht als Liste von Verweisen auf Inhalte des Schauplatzes dient.

Preise, Kosten und Abrechnung

Interessenten biete ich den Aufbau eines Internetsite zu folgenden Netto Festpreisen an.

Preis pro eingerichtete Seite (Dokument):
20,00 €

Preis für die Einrichtung des Schauplatzes:
190,00 €

In Betrieb nachfolgende Änderungen pro Seite (Dokument)
10,00 €

In Betrieb nachfolgende Änderungen der Struktur des Verzeichnisbaums der Dokumente
60,00 €

Von dem Entwickler durchgeführte Schulungen pro Zeitstunde
50,00 €

Bei allen oben genannten Preisen handelt es sich um einmalig zu zahlende Beträge, die vorerst frei von der gesetzlichen Mehrwertsteuer berechnet werden.

Server und Speicher werden von dem Kunden bei einem Hoster gemietet und aufkommende Gebühren werden von dem Kunden an den Betreiber des Hosting-Dienstes entrichtet. Der Auftraggeber ist Besitzer und Betreiber des Speichers und Servers.

Werkvertrag und Kündigung

Alle Arbeiten finden im Rahmen eines konventionellen urschriftlich vor Beginn der Arbeiten geschlossenen Werkvertrages statt. Der schriftliche Werkvertrag gilt als Auftrag des Kunden.

Alle weiteren Arbeiten erfolgen auf der Grundlage des geschlossenen Werkvertrages in Teilabschnitten zu je 50 Dokumenten. Zusätzliche Leistungen werden aufgrund einzeln schriftlich erteilter Aufträge erbracht deren Gegenstand im Rahmen des geschlossenen Werkvertrages liegt und deren Annahme einzeln von dem Entwickler bestätigt wird.

Eine genaue vorhergehende schriftliche Auflistung der vom Kunden erwarteten Leistungen ist unverzichtbar. Der Entwickler entscheidet aufgrund dieser Liste ob er den Auftrag annehmen und die gewünschten Leistungen erbringen kann.

Eine Kündigung des Werkvertrages seitens des Auftraggebers ist jederzeit möglich und schließt die Rückerstattung für bereits fertiggestellte Teilstücke gezahlter Gelder aus. Der Auftraggeber behält das Recht die bereits in Betrieb befindlichen Teile des von dem Auftragnehmer erstellten Internetschauplatzes zeitlich unbegrenzt weiter zu betreiben.

Voraussetzungen

Der Kunde sollte ein begründetes Eigeninteresse an der Weiterentwicklung und Fertigstellung der unter dem Projektnamen 'LIVESITE' erstellten Content-Management-Software mitbringen.

Für das Zustandekommen eines Werkvertrages ist ein Seitenvolumen von mindestens 150 Seiten und höchstens 350 Seiten Grundvoraussetzung. In nachfolgenden Schritten kann das Volumen möglicherweise bis auf 1000 Seiten erhöht werden.

Ohne eine spezielle vertraglich geregelte Vereinbarung überlässt der Kunde dem Entwickler alle Rechte an möglicherweise auf Anregung des Kunden von dem Entwickler erstellte Programme und Software.

Der Austausch von Text- oder Bildmaterial zwischen Kunden und Entwickler findet auf elektronischem Weg über das Internet statt.

Abrechnung und Fertigstellung

Alle in Rechnung gestellten Beträge und Zahlungen erfolgen bis auf Weiteres frei von der gesetzlich geforderten Mehrwertsteuer. Entsprechend der gesetzlichen Vorgaben kann sich das auf bereits geschlossene Werkverträge in soweit auswirken, dass die Abrechnung von Leistungen zuzüglich der gesetzlich geforderten Mehrwertsteuer erfolgt.

Die Fertigstellung des Werks erfolgt in Teilstücken, die nach der Anzahl der veröffentlichten Seiten (angezeigte HTML Dokumente) bemessen werden.

Das erste Teilstück umfasst die Einrichtung der Software des Internetschauplatzes und die Fertigstellung der ersten fünfzig Internetdokumente des Internetschauplatzes.

Jedes weitere Teilstück ist fertiggestellt wenn weitere fünfzig Internetdokumente des Internetschauplatzes zur Veröffentlichung bereitstehend fertiggestellt oder veröffentlicht wurden.

Der Verzicht auf die tatsächliche Veröffentlichung der fertiggestellten Internetdokumente seitens des Kunden/Auftraggebers entbindet diesen nicht von der Zahlung des dem Entwickler/Auftragnehmer nach Fertigstellung eines Teilstücks geschuldeten Geldbetrages.

Gewährleistung und Haftungsausschluss

Die 'LIVESITE' CMS Software befindet sich in der Entwicklung.

Dementsprechend kann der Entwickler keinerlei Gewährleistung für die fehlerfreie Funktion aller Teile der Software zusichern oder dafür haften. Zweck dieses Testangebots ist das Auffinden und die Beseitigung solcher Fehlfunktionen der Software.

Der Entwickler sichert dem Kunden ausschließlich eine fehlerfreie Präsentation der anzuzeigenden Daten gemäß der in dem Werkvertrag schriftlich geforderten und von dem Entwickler schriftlich zugesagten Leistungen zu.

Eine Einhaltung von durch den Kunden gesetzter Fristen zur Erbringung bestimmter Leistungen ist dem Entwickler derzeit nicht möglich.

Eine Haftung des Auftragnehmers erfolgt ausschließlich durch die jederzeit mögliche schriftliche und detailliert begründete Kündigung des Werkvertrages seitens des Kunden.

Der Auftragnehmer haftet nicht für etwaige Schäden und Folgeschäden die durch den Betrieb oder die Installation der Software oder des Internetschauplatzes entstehen.

Der Auftragnehmer prüft nicht die Richtigkeit und Zulässigkeit der dem Entwickler zur Veröffentlichung zugestellten und veröffentlichten Inhalte. Für Schäden die dem Kunden dadurch entstehen, dass dem Auftragnehmer unzulässige oder fehlerhafte Materialien zur Veröffentlichung zugestellt und von ihm veröffentlicht wurden haftet der Auftragnehmer nicht.

Schulung und Unterstützung

Schulungen zur Anwendung der Software und persönliche Einweisungen in die Programmierung der Software vor Ort sind möglich aber kein Bestandteil des Werkvertrages und werden gesondert beauftragt.

Voraussetzung für Schulungen ist eine genaue Festlegung der dabei zu erreichenden Lernziele.

Reise- und Aufenthaltskosten sind von dem Kunden zu tragen. Der Kunde sorgt für die erforderliche Unterkunft des Dozenten in einem Einzelzimmer.

Telefonische Unterstützung bei der Anwendung der Softwareprogramme erfolgt in dem Rahmen des für eine Einzelperson Möglichen mit zeitweisen Ausfällen durch Unerreichbarkeit.

Verarbeitetes Mateial

Von dem Auftragnehmer werden keine Bilder, Texte und Grafiken erstellt oder beschafft.

Alle in den zu erstellenden Dokumenten anzuzeigenden Objekte und Texte sind in dem Format und in der Form einzusenden, wie sie anschließend auf der Internetseite erscheinen sollen.

Texte sind doppelt erforderlich: Einmal in einem von einem Texteditor automatisch erzeugten HTML Format, das vereinfacht die grundsätzliche Formatierung des Textes zeigt und in einem einfachen digitalen Textformat. Bis auf die Eingabe von Titeln oder sonstigen Beschriftungen erfolgt keine Texterfassung.

Bilder müssen mit einem Urheberrechtsvermerk und einer kurzen Beschreibung für das SEO versehen sein. Bilder die auch als Vergrößerung erscheinen sollen müssen in beiden Größen vorliegen.

Der Entwickler sichert dem Kunden eine zweijährige Wartungsfrist des Internetschauplatzes zu.

Lizenz

Der Auftragnehmer ist der Entwickler und alleinige Urheber der von ihm verwendeten 'LIVESITE' Software. Er beansprucht alle Rechte an dieser Software für sich und ist der alleinige Lizenzgeber für die Nutzung der 'LIVESITE' Projekt Software.

Ohne einen gesonderten speziell darauf ausgerichteten Vertrag ist der Auftraggeber auch nach Beendigung des Vertragsverhältnisses nicht dazu berechtigt Teile der Software oder die Software als Ganzes zu verändern oder in die Software anderer Urheber zu übertragen. Dem Auftraggeber sind ohne einen gesonderten diesbezüglichen Vertrag ausschließlich Änderungen erlaubt die gezielt und darauf begrenzt dazu dienen Fehlfunktionen der Software zu beseitigen.

Lesen Sie dazu den auf der Seite 'Download' unter dem Verweis 'Lizenz' angezeigten Text, der auch Teil des Software Download selbst ist.